Offizieller Festakt anlässlich des 50-jährigen Bestehens des DFJW

05.07.2013 - 14:30

13:30 Uhr - Einlass zum Festakt

Die Maison de la Mutualité öffnet ihre Türen für die geladenen Gäste der Veranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des DFJW.

13:30 Uhr - Einlass zum Festakt

© OFAJ / DFJW, Keyser

Auch die kleinsten Gäste freuen sich schon auf die Feier.

13:30 Uhr - Einlass zum Festakt

© OFAJ / DFJW, Keyser

Während der Saal sich langsam füllt, werden Geburtstagswünsche an das DFJW auf der Leinwand gezeigt.

14:30 Uhr - Eröffnung der Feier durch das deutsch-französische Moderationsteam

Anlässlich dieses besonderen deutsch-französischen Tages, wird der offizielle Festakt auch von einem binationalen Moderationsteam, bestehend aus Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, eröffnet.

14:30 Uhr - Eröffnung der Feier durch das deutsch-französische Moderationsteam

© OFAJ / DFJW, Keyser

14:33 Uhr - Begrüßung durch die Generalsekretäre des DFJW

Nach der Eröffnung der Feier durch das deutsch-französische Moderationsteam begrüßen die Generalsekretäre des DFJW, Dr. Markus Ingenlath und Béatrice Angrand, die geladenen Gäste in der Maison de la Mutualité.

14:33 Uhr - Begrüßung durch die Generalsekretäre des DFJW

© OFAJ / DFJW, Keyser

14:33 Uhr - Begrüßung durch die Generalsekretäre des DFJW

© OFAJ / DFJW, Keyser

14:38 Uhr - Grußworte des französischen Präsidenten, François Hollande

Der französische Staatspräsident François Hollande wünscht dem DFJW alles Gute zum Geburtstag, im Namen von "ganz Europa". Er erwähnt besonders die verschiedenen Programme seit der Gründung im Jahre 1963, die 8 Millionen Jugendliche zusammengebracht haben, die Reisen und Austausche ermöglichten. Er egagiert sich zusammen Mit Angela Merke, "die Jugendarbeitslosigkeit eine Priorität zu machen".

14:41 Uhr - Grußworte der Bundeskanzelerin, Angela Merkel

Zu seinem 50. Geburtstag beglückwünscht die Bundeskanzlerin das Deutsch-Französische Jugendwerk herzlich und wünscht für die nächsten 50 Jahre weiterhin diese "belebende Jugendlichkeit".

Frau Merkel äußert ihren Respekt vor der historische Leistung der beiden Initiatoren des DFJW, dem Staatspräsiden Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer und sie lobt das DFJW für die immer wieder erneute Zusammenführung der Generationen der beiden Länder.

14:43 Uhr - Video "Das deutsch-französische Jahr 2012-2013"

Mit dem Video blickt das DFJW auf das deutsch-französische Jahr zurück, deren Abschluss der Festakt bildet.

14:48 Uhr - Kammerorchester der jungen deutsch-französischen Philharmonie Bayreuth

Im Jahr 2013 feiert die Junge deutsch-französische Philharmonie unter der Schirmherrschaft von Katharina Wagner 3 Jubiläen: den 200. Geburtstag Richard Wagners, den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages und das 25-jährige Bestehen der Jungen deutsch-französischen Philharmonie unter Leitung von Nicolaus Richter, Dirigent des Bayreuther Kammerorchesters. Die Junge deutsch-französische Philharmonie ist eines der musikalischen Projekte des deutsch-französischen Forums junger Kunst, das vom DFJW ins Leben gerufen wurde.

14:48 Uhr - Kammerorchester der jungen deutsch-französischen Philharmonie Bayreuth

© OFAJ / DFJW, Keyser

14:48 Uhr - Kammerorchester der jungen deutsch-französischen Philharmonie Bayreuth

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:00 Uhr - Festrede von Valérie Fourneyron, französische Ministerin für Sport, Jugend, Erwachsenenbildung und Vereinswesen - Ko-Vorsitzende des Verwaltungsrates des DFJW

15:00 Uhr - Festrede von Valérie Fourneyron, französische Ministerin für Sport, Jugend, Erwachsenenbildung und Vereinswesen - Ko-Vorsitzende des Verwaltungsrates des DFJW

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:10 Uhr - Festrede von Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - Co-Vorsitzende des Verwaltungsrates des DFJW

Nach der Festrede von Valérie Fourneyron hält nun auch die deutsche Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Co-Vorsitzende des Verwaltungsrates des DFJW, Dr. Kristina Schröder, eine Ansprache an die geladenen Gäste der Veranstaltung.

15:10 Uhr - Festrede von Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - Co-Vorsitzende des Verwaltungsrates des DFJW

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:20 Uhr - Video "50 Jahre DFJW in Bildern"

Das Video zeigt die wichtigsten Etappen des DFJW der letzten 50 Jahre.

15:24 Uhr - Dialog zwischen den Generationen

Mit Beiträgen von:

  • Michèle Delaunay, Ministerin für Senioren und Selbstbestimmung
  • Prof. Dr. Alfred Grosser
  • Angela Spitzig, Bürgermeisterin der Stadt Köln

15:24 Uhr - Dialog zwischen den Generationen

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:24 Uhr - Dialog zwischen den Generationen

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:38 Uhr - Video "Von der Muse gekusst..."

Bevor es nach den Reden mit HipHop weitergeht, zeigt das DFJW die vielfältigkeit seiner kulturellen Programme.

15:39 Uhr - Kulturelles Programm: deutsch-französische Hip Hop-Gruppe

Zwei Wochen lang haben 30 junge Rapper, Breaker, Beatboxer und Writer zusammengearbeitet, um ein Video auf die Beine zu stellen. Dieses Projekt, welches anlässlich des 50-jährigen Bestehens der deutsch-französischen Freundschaft realisiert wurde, entstand durch die Zusammenarbeit des Centre français de Berlin und der Vereine Witness, Gangway und Paris Est Mouv' mit der Unterstützung der Städte Berlin und Paris im Rahmen der „50 Jahre - 50 Projekte“ des DFJW.

 

15:39 Uhr - Kulturelles Programm: deutsch-französische Hip Hop-Gruppe

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:39 Uhr - Kulturelles Programm: deutsch-französische Hip Hop-Gruppe

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:39 Uhr - Kulturelles Programm: deutsch-französische Hip Hop-Gruppe

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:49 Uhr - Rede von Tom Enders, CEO EADS, über das Programm Praxes

Der deutsch-französische Ministerrat vom 4. Februar 2010 hat den deutsch-französischen Praktikantenstatus in die deutsch-französische Agenda 2020 aufgenommen, aus dem das Programm Praxes, das neue Programm des DFJW für qualifizierende Praktika, entwickelt wurde. Das DFJW bietet eine Praktikumsbörse für Praktikanten und Unternehmen sowie zahlreiche Informationen zur Vorbereitung der Aufenthalte an. EADS unterstützt dieses Projekt und stellt selbst 50 Praktikumsplätze zur Verfügung.

15:49 Uhr - Rede von Tom Enders, CEO EADS

© OFAJ / DFJW, Keyser

15:57 Uhr - Video "Deutschland und Frankreich - offen für andere"

Bevor das trinationale Theaterprojekt auf die Bühne kommt, zeigt das DFJW, dass es seine Aktivitäten nicht nur auf Deutschland und Frankreich beschränkt.

15:59 Uhr - Vorstellung eines trinationalen Theaterprojektes

Im Rahmen eines deutsch-französisch-mazedonischen Austausches unternehmen Theaterstudenten der Ecole Professionnelle Supérieure des Arts Dramatiques (EPSAD) aus Lille, der Faculty for Drama and Arts der Universität in Skopje und der Universität der Künste in Berlin eine Theaterreise durch drei Kulturen und interpretieren Texte des russischen Schriftstellers Daniil Kharms zum Thema Zivilcourage unter der Leitung von Harald Siebler aus Berlin und Vladimir Milcin aus Skopje.

15:59 Uhr - Vorstellung eines trinationalen Theaterprojektes

© OFAJ / DFJW, Keyser

16:10 Uhr – ePartizipation: Übergabe des Appells der Jugend

Zur Feier des 50. Jahrestags des Elysée-Vertrags hat das DFJW ein ePartizipations-Projekt durchgeführt, bei dem junge Deutsche und Franzosen zwischen 13 und 30 Jahren ihre Wünsche für Europa und ihre Vorstellungen einer gemeinsamen Zukunft in Europa zum Ausdruck brachten. Ihre Vorschläge umfassten neun Themen: Bildung, Arbeit, Umwelt, politische Teilhabe, kulturelle Vielfalt, Wirtschaft, Medien, Familie und Jugendarbeitslosigkeit. Die Beiträge wurden im „Appell der deutschen und französischen Jugend an die Politik“ zusammengefasst.

16:10 Uhr – ePartizipation: Übergabe des Appells der Jugend

© OFAJ / DFJW, Keyser

16:10 Uhr – ePartizipation: Übergabe des Appells der Jugend

© OFAJ / DFJW, Keyser

Während der Übergabe wurde der Text des Appells im Hintergrund gezeigt.

16:22 Uhr - Video "Früh übt sich"

Die Frühkindliche Bildung wird beim DFJW großgeschrieben. Dies wurde den Gästen in einer Videosequenz vermittelt.

16:24 Uhr - Chor der Grundschule Saint-Bernard Paris

Der Chor „La Chorale“ entstand aus der engen Zusammenarbeit aller Beteiligten, darunter Mitarbeiter des Nationalen Bildungsministeriums und der Stadt Paris, und ist an zahlreichen bürgerschaftlichen Projekten beteiligt, bei denen die staatliche Grundschule der 31/33 rue Saint- Bernard sich engagiert (humanistische Bildung, generationsübergreifende, europäische Projekte, Webradio…). „La Chorale“ wird geleitet von Catherine Richard, Lehrerin der Stadt Paris. Die Schüler werden begleitet von einem Streicherquartett bestehend aus: Sylvie Duvivier, Sylvie Fouquet, Marie Mussier und Julien Doré.

16:24 Uhr - Kinderlied

© OFAJ / DFJW, Keyser

16:30 Uhr - Feierlicher Abschluss des offiziellen Teils

16:30 Uhr - Feierlicher Abschluss des offiziellen Teils

© OFAJ / DFJW, Keyser